Überfahrt von Cadiz nach Porto Santo

In Cadiz machen wir drei Tage Pause, um die Stadt zu genießen und um das Schiff klar für die Überfahrt nach Madeira zu machen.

Altstadt von Cadiz von See aus

Altstadt von Cadiz von See aus

und im Kontrast dazu die Hochhäuser ausßerhalb

und im Kontrast dazu die Hochhäuser ausßerhalb

Cadiz blickt auf eine sehr lange Geschichte bis zu den Phöniziern zurück, welche die Stadt 1100 v. Chr. aufgrund ihrer strategisch günstigen Lage auf einer Halbinsel gegründet hatten. Sie ist somit eine der ältesten Städte Westeuropas. Die Stadt wurde immer wieder erobert hat sich aber oft auch gegen Belagerungen erfolgreich zur Wehr gesetzt. Die Karthager, die Römer, die Normannen, die Araber und andere waren hier. Kolumbus startete seine zweite Reise von hier und lange Zeit war sie für die Spanier das Zentrum für den Handel mit den spanischen Kolonien. Engländer und Franzosen belagerten die Stadt und wie oben zu lesen war, hatte Admiral Nelsen hier mehrere Auseinandersetzungen.

Cadiz 025 Cadiz 027 Cadiz 039

Mir gefallen die langen Straßenfluchten und die schönen Plätze. Es ist eine Freude, sich durch die kleine Stadt treiben zu lassen. Wieder und wieder fallen die Balkone in meinen Blick.Cadiz 046Cadiz 045Cadiz 040

Die Zeit mit meiner jungen Crew ging viel zu schnell vorbei. Die neue Crew Paul, Mo und Andreas finden auf der Anke-Sophie ihr Zuhause. Wir kaufen ein für die Überfahrt nach Madeira. Insgesamt wird der Inhalt von drei Einkaufswagen, die zum Glück von einem Lieferwagen zum Schiff gebracht werden, im Schiff gebunkert, Diesel und Wassertanks befüllt, aber los geht es erst am Samstag, da ein Starkwind über den Golf von Cadiz weht. Leider ist für die nächsten Tage aber Schwachwind für den Golf von Cadiz angesagt. Die Winde scheinen sich im Kreis zu drehen.Cadiz 050Cadiz 064

Die Überfahrt beginnt mit einer leichten Brise, die dann auf West dreht, verstärkt sich bis auf 4 Bft. und schläft über Nacht wieder ein. Oft müssen wir die Segel bergen, denn sie schlagen in der unangenehmen Atlantikwelle. Wir überbrücken diese Phasen mit Motorkraft, aber wir versuchen dies wenn irgend möglich zu vermeiden und arbeiten uns Wache für Wache nach Westen vor, bis wir die Nördlichen Winde erreichen, die durch das stabile Azorenhoch gebildet werden. Von da an haben wir stetigeren Wind, der aber auch von kürzeren Flautenphasen unterbrochen wird. Diese nutzen wir zum Baden, damit wir nicht das Stinken anfangen. Zwischendurch sehen wir wieder Delphine und sogar eine Wasserschildkröte schwimmt zwei Meter entfernt an uns vorbei. Wann werde ich wohl mal zusammen mit Delphinen baden?

Sonnenaufgang nach der ersten Nachtfahrt

Sonnenaufgang nach der ersten Nachtfahrt

... nach der zweiten Nachtfahrt

… nach der zweiten Nachtfahrt

... nach der dritten Nachtfahrt

… nach der dritten Nachtfahrt

Als der Wind achterlicher wird, probieren wir die Passatsegel aus, denn die alte Genua hatte ich beim Segelmacher in Cadiz reparieren lassen.

unter Passastsegeln mit der neuen und der alten Genua und zwei Spi-Bäumen

unter Passastsegeln mit der neuen und der alten Genua und zwei Spi-Bäumen

Tag für Tag finden wir uns in einen Rhythmus ein und sind immer zufriedener. Andreas geht es am dritten Tag endlich besser und er überwindet seine Seekrankheit und kann endlich wieder Kleinigkeiten essen. Mit vielen Gesprächen kommen wir uns näher und lernen uns kennen.  Am fünften Tag wollen wir eigentlich weiter segeln, als der Ruf „Land in Sicht“ erklingt. Mit einem schönen Abend in die Richtung der untergehenden Sonne sehen wir das Inselarchipel Madeira langsam und stetig näher kommen.

Land in Sicht

Land in Sicht

Paul

Paul

Porto Santo im Dunst

Porto Santo im Dunst

Überfahrt Porto Santo113 Überfahrt Porto Santo115 Überfahrt Porto Santo118 Überfahrt Porto Santo119Immer mehr Details werden aus dem Dunst erkennbar. Wir laufen als erstes die kleinere Insel Porto Santo an, die 20 sm nordöstlich von Madeira liegt. Wir haben die 540 sm in fünf Tagen und vier Nächten geschafft und dies bei den wechselhaften und teils schwachen Winden. Das entspricht einer Duchschnittsgeschwindigkeit von 5,1 kn, wobei wir nur 10% motort haben.

2 Antworten zu “Überfahrt von Cadiz nach Porto Santo

  1. Lieber Thomas,
    es ist immer ein Hochgenuss, deine Bilder und Texte zu bestaunen. Von Elisabeth soll ich dich grüßen und dir sagen, dass sie deinen Blick für richtig gute Fotos erkennt und dir ein Kompliment macht.
    Weiter so. Und ich freue mich, dass du offensichtlich nette Menschen als Crew hast und dadurch kennen lernst. Ich sehe schon ein Buch aus deinen Mails entstehen. Ich kauf es.
    Wir sind hier auf unserer Baustelle im Vollstress ohne Heizung. Noch immer haben sie bei unserer Wohnung nicht einmal angefangen.
    Genieß die Ruhe, die Sonne die Eindrücke für uns mit!!
    Alles Liebe von Steffen.

    • Lieber Steffen,

      danke für deine lieben Grüße und vor allem für die Komplimente von Elisabeth. Wir wollen heute von Porto Santo nach Madeira segeln. Viel Erfolg auf eurer Baustelle, wenn’s dann so weit ist, bis bald

      Mit herzlichen Grüßen

      Thomas

      Thomas Herter

      M +49 172 325 8239, thomas.herter@gmx.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s